E-Sport Event Medaillen

Maschinen und Medaillen

Martin Rabl und Jan-Hendrik Pfitzner vom Softwareentwickler GIANTS Software über die Weltmeisterschaft im Landwirtschafts-Simulator, die effektive Zusammenarbeit mit Herstellern und die Faszination von Medaillen


Blau-weiße Trikots, funkelnde Goldmedaillen, jubelnde Gewinner auf dem Siegertreppchen – Jan-Hendrik Pfitzner denkt gerne an diese Szene vom E-Sports Event Herofest 2019 in Bern zurück. „Die Jungs von Trelleborg waren in dieser Saison zwar nicht die Einzigen mit einer Goldmedaille, aber sie haben bei vielen Events gewonnen, auch in Bern“, sagt der Technische Projektkoordinator von GIANTS Software, einem der erfolgreichsten Spieleentwickler aus Europa.  



Eines der beliebtesten Spiele der Firma, die in Zürich in der Schweiz, in Brno in Tschechien und im bayerischen Erlangen ihren Sitz hat, ist der „Farming Simulator“, der Landwirtschafts-Simulator.

Offene Welten, authentische Landmaschinen und hängende Brücken

„Das muss man sich ein wenig anders vorstellen als die typischen Konsolenspiele“, sagt Marketingchef Martin Rabl. „Es läuft nicht so, dass man etwa drei Leben hat, etwas einsammeln muss, und dann ist das Spiel zu Ende.“ Der Landwirtschafts-Simulator sei vielmehr eine „offene Welt“, die man erkunden könne. Das Besondere an dem Spiel sind die authentischen Landmaschinen, viele verschiedene Traktoren und Erntefahrzeuge.

Das Besondere: Der Spieleentwickler arbeitet eng mit der Industrie zusammen – mehr als 100 Marken kommen in dem Spiel mittlerweile zum Einsatz; rund 400 animierte Maschinen und Geräte von mehr als 100 Herstellern landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte – die Mähmaschine und den Pflug kann man ausklappen, die Original-Motorengeräusche klingen wie auf dem Acker.

Der Landwirtschafts-Simulator wurde in der Schweiz entworfen. Um das Ganze auch für jüngere Spieler interessanter zu machen und das Spiel auch auf Spielemessen wie etwa der „Gamescom“ live zu spielen, ist die Idee entstanden, „jungen Fans Events anzubieten, bei denen sie virtuell gegeneinander antreten können“, erzählt Martin Rabl.

Denn Landmaschinen allein reichen nicht – man müsse den Spielern schon etwas bieten, um gegeneinander antreten zu können. „So haben wir ein Tool kreiert, mit dem Dreier-Teams gegeneinander spielen können“, erklärt Jan-Hendrik Pfitzner. Diese müssen innerhalb von 15 Minuten so viel Getreide wie möglich ernten, aus dem gedroschenen Stroh so viele Ballen wie möglich pressen und diese Ballen zu einem bestimmten Platz an der Scheune abliefern – nicht, ohne Hindernisse zu überwinden, Hängebrücken zu überqueren oder den Gegner zu blockieren.

Die Firmen stellen die Teams

Erstmals haben die Spieleentwickler 2017 auf der „Agritechnica“ in Hannover, der weltgrößten agrartechnischen Fachmesse, zusammen mit „profi“, dem Magazin für professionelle Agrartechnik, einen Stand gestaltet, bei dem sie die „Farming Simulator Championship“, die Weltmeisterschaft im Landwirtschafts-Simulator, ausgerichtet haben.

„Das kam so gut an bei den Besuchern, dass wir daraus etwas Größeres aufgezogen haben“, erzählt Jan-Hendrik Pfitzner. Daraus erwuchs rasch die Idee einer eigenen Liga. Auch hier arbeitet GIANTS Software mit der Landwirtschaftsbranche zusammen: Die Firmen stellen die Teams. Somit bietet die Liga eine werbewirksame Vernetzung, die allen Seiten zugutekommt.

„Jemand, der die Maschinen kennt, der sie vielleicht baut und ihre Einzelteile zusammensetzt, hat die Passion, das Spiel professionell zu spielen – da spielt dann Krone gegen Lindner, Pöttinger gegen John Deere, Valtra gegen Hörmann, Trelleborg gegen Corteva Agriscience. Alles namhafte Hersteller, und alle wissen genau, worauf es ankommt“, sagt Jan-Hendrik Pfitzner.

Um den Gewinnern auch etwas in die Hand geben zu können, nahm die E-Sports Event Medaillen-Idee schnell Fahrt auf. „Bei Sportveranstaltungen ist das ja fester Bestandteil – man bekommt einen Pokal, Medaillen, eine Urkunde. Das wollten wir natürlich auch.“ So gibt es einen Pokal und Urkunden. Aber der absolute Hit seien zweifelsohne die Medaillen. Und wie sich das im Sport gehört – ob nun analog oder im E-Sport – in Gold, Silber und Bronze. Die goldenen Medaillen bestehen aus Bronze, die silbernen aus Nickel, die bronzenen aus Kupfer.

Die Events vor der Corona-Pandemie fanden in ganz Europa statt: in Zürich, Köln, Paris, Bern, Hannover, Leipzig, Poznan und Katowice etwa. Bei allen großen E-Sport-Events war GIANTS Software mit dem Farming Simulator dabei – samt Medaillen im Gepäck.

Sport-Medaillen zur Erinnerung: „So eine Medaille wollen alle haben.“

„Die Medaillen kommen so gut an bei den Spielern – alle wollen am Ende so eine Münze haben“, berichtet GIANTS-Projektkoordinator Pfitzner stolz. „Die Medaille kann man eben nicht einfach kaufen“, gibt Marketingchef Martin Rabl zu bedenken. Die gebe es nur bei den GIANTS Software Events. Und da sei der Anreiz groß. Denn so eine E-Sports Event Medaille wollen alle haben.

„So ist das mit Medaillen – an denen hängen Erinnerungen, man verbindet sie mit seinen sportlichen Leistungen, ist stolz darauf“, meint Martin Rabl. Auch er habe seine Sport-Medaillen aus der Kindheit aufbewahrt. „Die hat man dann und gibt sie ungern her.“ Sie im Laden zu kaufen, sei nun einmal  nicht dasselbe.

Auf den Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sind jeweils die Liga-Jahre geprägt samt des Schriftzugs „Farming Simulator League“. Und das schon in der dritten Saison. Fanden die ersten beiden Saisons noch live vor Ort statt, mussten die Meisterschafts-Veranstalter von GIANTS Software die Wettkämpfe in dieser Saison in den Online-Bereich verlagern. Die E-Sport Event Medaillen werden dann per Post versandt.

Auf den Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sind jeweils die Liga-Jahre geprägt samt des Schriftzugs „Farming Simulator League“. Und das schon in der dritten Saison. Fanden die ersten beiden Saisons noch live vor Ort statt, mussten die Meisterschafts-Veranstalter von GIANTS Software die Wettkämpfe in dieser Saison in den Online-Bereich verlagern. Die E-Sport Event Medaillen werden dann per Post versandt.

Sobald es vertretbar sei, Turnier-Events auch wieder live zu veranstalten, mit Publikum, werde man in die nächste Saison starten. Bis dahin scheut das Marketing-Team von GIANTS Software keine Mühen, um auch die Online-Turniere der Saison so krisensicher wie möglich auszustatten: Auf ihrem Gelände in Erlangen haben sie ein Studio aufgebaut für die Moderatoren. So können diese gewohnt professionell durchs Online-Event führen. Und in den Pausen werden Videos von vergangenen Veranstaltungen eingespielt – samt Preisverleihung mit den begehrten Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen.